Reglement beim Mofarennen Damscheid

Das Reglement der Original und Tuning Klasse hat sich in einigen wichtigen Punkten geändert!

Das Mofa

Es dürfen nur einspurige Fahrzeuge mit einem Hubraum von max. 49,9 ccm eingesetzt werden, (Übergröße Kolben sind erlaubt, es sind keine Kubikaufbausätze zugelassen). Motorroller, Dirtbikes oder Mokicks sind nicht zugelassen.

  • Max. 3-Gang-Handschaltung oder Automatikgetriebe sind zulässig, jedoch sind Rückbauten von  6-/ 5- oder 4-Gang auf 3-Gang-Handschaltung sowie Fußschaltungen  nicht erlaubt
  • Jedes Mofa muss Pedalen haben, feststehende Fußrasten sind nicht erlaubt
  • Das Starten des Motors muss über die Pedale erfolgen (bei Mofas mit Serienm. Kickstarter, können wir eine Ausnahme machen, die vorhandenen Pedalen müssen aber trotzdem das ganze Rennen um 360 Grad drehbar sein)
  • Die Drehung der Pedalen, um 360 Grad, muss möglich sein
  • Die Fahrzeuge müssen schallgedämpft sein
  • Scharfkantige und spitze Gegenstände dürfen nicht vorhanden sein
  • Das Fahrzeug muss über eine funktionierende Bremsanlage (vorne und hinten) verfügen
  • An jedem Fahrzeug muss eine von vorne sichtbare Startnummerntafel mit der zugeteilten Startnummer angebracht werden. Diese ist 25 x 25cm groß und wird vom Veranstalter gestellt. Es dürfen aber auch eigene Startnummertafeln verwendet werden, bitte hierbei die Farbe der jeweiligen Rennklasse beachten.
  • Es sind keine stufenlos stellbaren vollautomatischen Getriebe erlaubt bzw. Mofas mit Variomatic
  • Eine Reparatur der Fahrzeuge darf nur im Fahrerlager erfolgen. Bei Zuwiderhandlung erfolgt eine sofortige Bestrafung
  • Der Fahrzeugrahmen darf nach der technischen Abnahme nicht mehr getauscht bzw. geändert werden (Reparaturen sind erlaubt)
  • Fahrzeuge die Kraftstoff oder Öl verlieren müssen sofort in die Box und repariert werden, sonst Disqualifikation
  • Jedes Team muss sich eine Schraubunterlage (Sau- bzw. Sperrfähig) mitbringen
  • Es dürfen keine Ersatzfahrzeuge während des Rennens eingesetzt werden
  • Die Fahrzeuge dürfen nur in der Box betankt werden
  • Ein Motortausch muss bei der Rennleitung angemeldet werden
  • Es hat das Team gewonnen, welches in 6 Stunden in seiner Klasse die meisten Runden gefahren hat, gezählt wird mittels einer Transponder-Zählanlage. Für den jeweiligen Transponder muss eine Kaution hinterlegt werden. Nach Rennende muss der Transponder bei der Rennleitung abgegeben werden
  • Die Siegermofas werden direkt im Anschluss auf  Motorleistung (gemäß dem Reglement) kontrolliert Wer sich dem Widersetzt, wird disqualifiziert
  • Zusätzlich zu den obigen Eingrenzungen wird das Rennen in 2 Klassen unterteilt, diese werden natürlich auch getrennt gewertet
Grundsätzliches

Jedes Team muss mindestens 2 Fahrer stellen. Alle Fahrer müssen zum Zeitpunkt des Rennens mindestens 15 Jahre alt sein und im Besitz einer Mofa-Fahrerlaubnis oder einer Berechtigung zum Betrieb eines Mofas.
Gültige Führerscheine und Personalausweise sind beim Einchecken vorzuzeigen.

Das Startgeld beträgt  55 € pro Team und muss im Vorraus unmittelbar nach der Anmeldung auf das angegebene Konto bei der Anmeldungsbestätigung überwiesen werden. Sobald das Geld auf dem Konto verbucht wurde, werdet ihr in die Teilnehmerliste aufgenommen (kann bis zu einer Woche dauern, ihr seid aber nach der Überweisung auf jedenfall dabei!).
Gestartet wird in 2 Rennklassen, ich bitte euch bei der Anmeldung direkt die richtige Klasse zu wählen, damit vermeiden wir Ärger am Renntag. Der Grund für die Trennung (explizit erläutert unter dem Punkt „Das Mofa“) ist, dass wir den Teams, die nicht das ganze Jahr am Mofa schrauben können (möchten), auch die Chance geben wollen eine gute Platzierung zu erreichen.
Wir setzen voraus, dass alle Fahrer taugliche Schutzkleidung tragen!

  • Pflicht ist:  Helm mit Kinnschutz, feste Schuhe, die den Knöchel bedecken, eine lange Hose und Handschuhe
  • Empfohlen wird: evtl. ein Brustpanzer, Knie und Ellbogenschoner

Jedes Team bekommt einen Boxenplatz zugeteilt, dieser ist mindestens 3x4m groß.
Es besteht die Möglichkeit, jede Box mit dem Teamfahrzeug anzufahren, diese wird aber ab 1 Stunde vor Rennbeginn aufgehoben (während des Rennens steht in unmittelbarer Nähe genügend Parkfläche zur Verfügung).
Jede Box muss einen funktionsfähigen und geprüften Feuerlöscher vorweisen.

Der Konsum von Alkohol ist während des Rennens strengstens untersagt.
In der Boxengasse werden alle Fahrzeuge (auch Fahrzeuge die nicht am Rennen teilnehmen) nur geschoben, das Fahren mit einem Fahrzeug führt zur Disqualifikation des gesamten Teams.

In der Boxengasse und auf dem Zeltplatz ist es verboten eine Feuerstelle zu errichten, wer grillen möchte kann sich einen Grill mitbringen.

Wer den Anweisungen der Rennleitung oder der Streckenposten nicht Folge leistet, hat mit einer strengen Ahndung zu rechnen.
Alle Fahrer eines Teams müssen das Formular „Haftungsverzicht für den Veranstalter“ (bei Minderjährigen ist dies durch dieErziehungsberechtigten zu genehmigen) unterschrieben, und dieses bei der Rennleitung abgegeben (ansonsten wird die Teilnahme verweigert).

Außerdem muss dieses Reglement (in Druckbarer Form zu finden unter Dokumente) ausgedruckt und unterschrieben vom Teamchef bei der Anmeldung abgegeben werden!
Die Veranstalter behalten sich vor, unsportlich oder alkoholisiert fahrende Teams für die Zeit des Rennablaufes von der Platzanlage zu verweisen.
Die Nichteinhaltung der obigen Punkte kann zur Disqualifizierung des Teams führen.
Der Veranstalter „Mofarennen Damscheid e.V.“ behält sich das Recht vor, das Rennen bei höherer Gewalt kurzfristig abzusagen. Schadenersatzansprüche für bereits aufgebaute Fahrzeuge können nicht geltend gemacht werden.

Rennklasse

1. Mofa Original (Klasse A)

  • rote Startnummern
  • Nur Fahrzeuge bis Baujahr 1995
  • max. 49,9 ccm
  • Serienfahrgestell mit Originalmotor (Original-Mofa-Rahmen)
  • Eine Strebe zwischen Lenkkopf und Sattelstütze ist erlaubt
  • Original Gabel
  • Original Bremsen
  • Original Stoßdämpfer oder Original-Nachbauten
  • Original Zündung (keine Innenrotorzündung) oder Original-Nachbauten
  • Es sind nur Radgrößen von 16 und 17 Zoll erlaubt, keine Spikes oder Nägel. Bei Fahrzeugen mit der originalen Radkombination 17/19 Zoll ist diese erlaubt.
  • Keine herstellerfremden Zylinder, Ausgangsbasis nur original Mofazylinder
    mit 1,… PS, andere Zylinderköpfe sind erlaubt.
  • keine Hubraumveränderung
  • keine Membraneinlässe
  • Auspuffanlagen, Vergaser, Luftfilter, Übersetzungen sind frei wählbar
  • Alle anderen Tuningmaßnahmen sind erlaubt (Einlaß/Auslaß -, Überstromkanäle bearbeiten)


2. Mofa Tuning (Klasse B)

  • schwarze Startnummern
  • Nur Fahrzeuge bis Baujahr 1995
  • max 49,9 ccm
  • Keine Motocross-Fahrgestelle
  • Freie Wahl von Original-Mofa-Rahmen (ehem. nachweisbar mit Straßenzulassung keine Nachbauten oder andere Werkstoffe, wenn Unklarheiten bestehen, bitte vor der Anmeldung anfragen) und Motor
  • Alle Gabeln und Stoßdämpfer frei wählbar
  • Zündanlage frei wählbar
  • keine Hubraumveränderung
  • Radgrößen und Reifen sind frei wählbar, keine Spikes oder Nägel
  • Alle weiteren Tuningmaßnahmen sind erlaubt, bei Unklarheiten bitte anfragen